Was ist Orthorobot?

schaumodell-von-rechts-mit-draht Zahnfehlstellungen werden entweder mit herausnehmbaren (leichte Fehlstellung) oder mit festsitzenden Zahnspangen (leichte und schwere Fehlstellungen) behandelt.

Festsitzende Spangen bestehen hauptsächlich aus Brackets und Drähten. Die Brackets werden entweder auf der Außenseite Zähne angebracht (außen liegend - bukkal), oder auf der Innenseite (lingual). Nachdem die Brackets auf die Zähne in einer bestimmten Position geklebt wurden, wird ein elastischer Draht durch die Brackets gezogen, der die Zähne in die gewünschte Endposition führen soll. Der Draht wird im Lauf der Behandlung mehrmals getauscht, bis die Zähne ihre jeweilige Endposition erreicht haben. Mit dem Orthorobot System können sowohl außen-, als auch innen liegende Spangen hergestellt werden.

Eine Grundvoraussetzung für das exakte Bewegen der Zähne ist die ideale Positionierung der Brackets auf der Zahnoberfläche. Die konventionelle Methode der händischen Bracketpositionierung direkt auf die Zähne ist naturgemäß ungenau und führt nicht immer zum gewünschten Behandlungsergebnis.

Mit der Orthorobot® Labortechnik eliminieren wir die mit der händischen Bracketpositionierung verbundenen Ungenauigkeiten (Inkongruenzen zwischen Bracketbasis und Zahnoberfläche, morphologische Variationen, menschliche Grenzen...) durch den Einsatz von Robotertechnik.

Drei Säulen bilden die Orthorobot® Labortechnik:

onyx-auswertung1) Virtuelle Planung der Bracketpositionen
Mithilfe virtueller Planung am Computer wird für jeden einzelnen Zahn die ideale Bracketposition ermittelt. Die Positionierung ist sowohl auf der Außen- als auch auf der Innenfläche des jeweiligen Zahnes möglich.








roboter_sm_notwet2) Kleben der Brackets mit einem Roboter
Mithilfe eines Industrieroboters werden die Brackets im Labor auf das Modell exakt in der gewünschten Position geklebt. Die anschließende Übertragung der Brackets auf den Patienten erfolgt mit der indirekten Klebemethode, d. h. mittels einer eigens angefertigten Übertragungsschiene aus Kunststoff.







wire_sm-nowet3) Individuell gebogene Drahtbögen
Die Verwendung der Bracket-Klebekoordinaten ermöglicht die Herstellung exakter individueller Drahtbögen mit dem Roboter. Vor allem in der Lingualtechnik (Brackets auf der Innenseite der Zähne) wird durch den Einsatz von präzise gebogenen, individuellen Drähten das Erreichen der geplanten Zielposition der Zähne wesentlich erleichtert.

Ergebnis: Mit Zahnspangen von Orthorobot wird das gewünschte Behandlungsziel genau und sicher erreicht - dabei werden "Umwege" vermieden und die Behandlungszeit so kurz wie möglich gehalten.

Newsletteranmeldung

Kontaktdaten

ZIT Logo sm

Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien