Meine Zahnspange von Orthorobot

lingualInnenliegende Zahnspange
Innenliegende Zahnspangen werden mittels indirekter Klebetechnik auf den Zähnen befestigt. Die Brackets werden im Labor mit dem Roboter auf ein Modell der Zähne geklebt, mit einer Transferfolie vom Modell abgezogen und mit der Folie in der selben Position in einem Zug auf die Zähne des Patienten geklebt.

Vorteil: Nicht sichtbar
Nachteil: Während der Eingewöhnungszeit (ca. 2 Wochen) fällt das Sprechen und Essen etwas schwer.

buccalAußenliegende Zahnspange
Üblicherweise werden außen liegende Zahnspangen von Hand direkt auf die Außenseite der Zähne geklebt. Um die Bracketpositionierung genauer, einfacher und schneller zu machen, werden bei Orthorobot die Brackets wie bei der lingualen (innen liegende Brackets) Technik indirekt geklebt. Die Brackets werden zunächst mit dem Roboter auf ein Kunststoffmodell der Zähne geklebt und anschließend mittels Transferfolie auf die Zähne des Patienten übertragen.

Vorteil: Keine Behinderung beim Sprechen und Essen
Nachteil: Brackets sichtbar

 

Behandlungsablauf

laborprozess-pat Die Ärtztin oder der Arzt macht einen Abdruck des Gebisses und sendet diesen und ein Modell der gewünschten Zielposition (Zielsetup) an Orthorobot. Optional kann dieses Zielsetup auch bei Orthorobot nach Angaben des Behandlers hergestellt werden.

Orthorobot positioniert die Brackets auf einem Zahnmodell des Patienten und biegt die passenden Drähte. Die Brackets werden in einem Übertragungstray vom Modell gezogen und im Tray gemeinsam mit den Drähten an den Arzt gesandt. Dieser kann mit Hilfe des Übertragungstrays alle Brackets auf einmal auf das Gebiss des Patienten übertragen und setzt den ersten Draht ein. Im Laufe der Behandlung werden die Drähte durch zunehmend stärker dimensionierte ausgetauscht. Sollte ein Bracket verloren gehen (z.B. durch Beißen auf harte Brotrinde) kann dieses mit dem Roboter jederzeit an exakt der gleichen Stelle nachpositioniert, und mit einem Einzelübertragungstray wieder im Mund geklebt werden.

Nach ungefähr 2 Jahren ist die Zielposition der Zähne erreicht und die Fehlstellung korrigiert.

>> Weitere Bilder und Details zum Laborprozess.

Newsletteranmeldung

Kontaktdaten

ZIT Logo sm

Gefördert aus Mitteln der Stadt Wien